Terminvergabe


Liebe Kundin , lieber Kunde,

wir vergeben unsere Termine verbindlich, das heißt, wir reservieren für Sie Zeit und einen Arbeitsplatz.

Müssen Sie einen vereinbarten Termin verschieben, Absagen oder verkürzen so bitten wir sie uns dies sobald wie möglich, mindestens jedoch 48 Stunden vorher mitzuteilen.

Dies gilt für Terminvereinbarungen in jeder Form.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir im Fall einer Verspätung von mehr als zehn Minuten wir die vereinbarte Behandlung nicht mehr so durchführen können wie geplant oder sogar einen neuen Termin vereinbaren müssen.

Damit vermeiden wir Wartezeiten für alle nachfolgenden Kundentermine.

Die Zeiger der Uhr rücken unaufhaltsam…

doch meine Kundin kommt nicht zum vereinbarten Termin, Sie lässt Ihnen platzen. Meldet sich gar nicht oder viel zu knapp, sodass ich diesen Termin nicht wieder vergeben kann.

Das ist sehr ärgerlich und kostet mein Geld, da dieser Termin, ja schon meist über Wochen für Sie reserviert wurde.

Für geplatzte oder kurzfristige Terminabsagen werden wir eine Ausfallentschädigung von 50% für die geplante Behandlung geltend machen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis
Ihre